Binnensalzstellen

Salzstellen bei Sülldorf

'Landschaftspflege- und Entwicklungsmaßnahmen im NATURA 2000 Gebiet 'Sülzetal bei Sülldorf'

Seit 2010 befasst dich der Landschaftspflegeverband mit der Umsetzung von Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung der naturschutzfachlich wertvollen Flächen im Fauna-Flora-Habitat Gebiet (FFH-Gebiet) "Sülzetal bei Sülldorf".

Das Projektgebiet befindet sich südlich der Landeshauptstadt Magdeburg und erstreckt sich zwischen den Gemarkungen der Ortschaften Sülldorf und Dodendorf entlang des namengebenden Baches 'Sülze'.

Projektgebiet

Karte Landschaftspflegeverband "Grüne Umwelt" e. V. aufbauend auf kartografischen Daten von .openstreetmap.com

Der Taleinschnitt der Sülze ist geprägt durch ein vielfältiges Lebensraummosaik, bestehend aus alten Streuobstwiesenbeständen, Halbtrockenrasen, Binnensalzstellen, Wiesenbereiche in mäßig frischer bis nasser Ausprägung, sowie verschiedenen strukturgebenden Landschaftselementen wie Baum- und Gehölzgruppen. 

Von besonderer Bedeutung sind in diesem Gebiet die Binnensalzstellen. Die größte flächenmäßige Ausdehnung und die höchste Artenvielfalt haben die Salzstellen im Bereich des Naturschutzgebietes "Salzstellen bei Sülldorf".

Die thematischen Schwerpunkte des Projektes basieren zum einen auf einer naturschutzfachlichen Betreuung einer biotoptypengerechten Pflege durch Rinderbeweidung auf ausgewählten Flächen, zum anderen auf der Umsetzung von Maßnahmen zur Rückdrängung invasiver Neophyten und der Durchführung praktischer Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen.

 

Die folgenden Seiten informieren über Projekte des LPV, welche im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum 2007-2013 (ELER) der Europäischen Union und dem Land Sachsen-Anhalt unterstützt wurden. Weitere Information zu ELER finden sie auf den folgenden Verlinkungen:

Landesportal Sachsen-Anhalt

Europäische Kommission ELER

Projektförderung