Pflege_1

Praktische Pflege

Der Landschaftspflegeverband "Grüne Umwelt" e. V. setzt sich mit seinen Mitgliedern und Partnern für den Erhalt der Kulturlandschaft ein. Dazu werden bei uns Projekte entwickelt und mit unterschiedlichen Partnern umgesetzt. Aber wir packen auch selbst an. In den folgenden Bereichen liegen Schwerpunkte unserer praktischen Tätigkeit:

Neophytenmanagement

Seit mehreren Jahren beschäftigen sich die Mitarbeiter des LPV mit dem Management und spezifischen Bekämpfungsmaßnahmen von invasiven Neophyten. Alle Maßnahmen erfolgen unter Berücksichtigung der lokalen sowie artbezogenen Charakteristik. Wir beteiligen uns an der Meldung neuer Standorte und kooperieren auch hinsichtlich der Bekämpfungsstrategie mit dem KORINA-Projekt des UfU (Erfassung invasiver Neophyten im Land Sachsen-Anhalt).

Umsetzung von Landschafts(pflege)maßnahmen

Der LPV setzt im Auftrag von Kommunen, Firmen, Privatpersonen oder Teilnehmergemeinschaften praktische Pflegemaßnahmen um. Dazu zählen auch Landschaftsmaßnahmen, wie sie Teil von Flurbereinigungsverfahren sind, mit dem Ziel, die Kulturlandschaft zu erhalten oder zu entwickeln.

Organisation von Beweidungsleistungen und Pflanzungen

In Kooperation mit Schäfern und Fachfirmen des Landschaftsbaus organisieren wir Beweidungsleistungen oder Pflanzmaßnahmen. Wir entwickeln Konzepte zur biotoptypengerechten Beweidung sowie der Pflege und Instandsetzung von Flächen durch eine abgestimmte Nutzung. Natürlich begleiten wir auch die Umsetzung der Nutzungskonzepte, führen Erfolgskontrollen durch und passen gegebenfalls die Rahmenbedingungen an. Über eine enge Zusammenarbeit mit den Umsetzungspartnern werden ein gesamtbetrieblicher Ansatz angestrebt und ökonomische wie ablaufbedingte Unwägbarkeiten vermieden. Bei Pflanzungen bieten wir eine naturschutzfachlich sinnvolle Verbindung von Standort, Pflanzgut und Ziel der Maßnahme an. Alle Maßnahmen werden mit angrenzenden Bewirtschaftern abgestimmt.

Durchführung von Kartierungen

Im Zusammenhang mit der Umsetzung von Beweidungsprojekten, aber auch zur Erfassung des naturschutzfachlichen Wertes von Offenlandbiotopen bietet wir Kartierleistungen im Bereich der Flora an (LRT-Kartierung, allgemeine Arterfassung, Erfassung von Störzeigern und wertgebenden Arten, Einschätzung der Pflanzengesellschaften). Darüber hinaus unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung von Baumkatastern und der Einschätzung und Bewertung von Streuobstbeständen sowie Feldgehölzen.

Pflege von Spezialbiotopen

Bei der Mahd von Schilfröhrichten, Pflege von Sonderstandorten wie Salzstellen, Trocken-/Magerstandorten, Säumen usw. kommen bei begrenzten Flächengrößen eigene Pflegekapazitäten zum Einsatz. Oft kommen bei naturschutzfachlich besonders wertvollen Lebensräumen erschwerte Rahmenbedingungen der Pflege bzw. Nutzung zum Tragen (Gelängeneigung, Erreichbarkeit, mangelnde Standfestigkeit). Hier kann der Landschaftspflegeverband die Lücke zur konventionellen, maschinellen Pflege schließen.