Hakelprojekt_2_Pflanzungen

Hakelprojekt

Schaffung von Feldgehölzen

Die Maßnahmen zur Neuanlage von Feldgehölzen und Feldhecken dienen in erster Linie zur Verbesserung der Strukturierung und der ökologischen Aufwertung der großflächigen Landschaft im Projektgebiet.

Im Projektzeitraum wurden 36.500 Meter ein- bis sechsreihige Feldhecken und Feldgehölze auf verschiedenen Standorten im Projektgebiet gepflanzt. Umgerechnet auf drei Reihen ergibt sich eine Länge von 22.400 Meter.

Zusätzlich und in Abstimmung mit der Oberen Naturschutzbehörde Sachsen-Anhalt wurden auf 15.110 m² Streuobstfläche neu angelegt und vorhandene Streuobstwiesen um 1.250 m² erweitert. Zwei Unlandflächen (Feldinseln) wurden durch Bepflanzungen ökologisch aufgewertet. Insgesamt wurden 46.949 Sträucher und 3.209 Bäume gepflanzt.

Die zur Verfügung stehende Pflanzbreite schwankte zwischen 2 und 16 Meter und war abhängig von der noch zur Verfügung stehenden Wegbreite. Entsprechend Flurkataster haben die Hauptwege in der Feldflur eine Wegbreite von 11,30 Meter bzw. 9,53 Meter. Diese Wegbreiten haben sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte immer weiter verringert, so sind viele Wege heute nur noch 4 Meter bis 6 Meter breit.

Übersicht Strauchpflanzungen   Übersicht Baumpflanzungen

[zurück]